Im Internet können viele Kontroversen über den American Indian Dog gefunden werden. Einige behaupten, dass die ursprünglichen Hunde der amerikanischen Ureinwohner schon lange ausgestorben sind und alle heute als American Indian Dog verkauften Hunde, ein Versuch der Rekreation dieser Ur-Hunde sind. Sicher gibt es Züchter, welche mittels Kreuzungen von verschiedenen Hunderassen und zum Teil Wölfen, Kojoten oder Dingos diesen Versuch unternommen haben. Wir distanzieren uns ganz klar von solchen Neuerschaffungen oder Hybriden. Unserer Meinung nach hat der heutige American Indian Dog nichts mit Wolfs- oder anderen Hybriden zu tun. Im Gegenteil; Hybriden können in vielen Aspekten sehr problematisch werden und enden oftmals in Auffangstationen oder müssen eingeschläfert werden.

 

Natürlich können wir nicht abschliessend beweisen, dass unsere Hunde zu 100% direkte Nachfahren der alten Hunde nativer Amerikaner sind. Unsere Hunde stammen aus dem Zuchtprogramm von Kim La Flamme. Durch seine über 50-jährigen Nachforschungen, den Fundorten seiner Zuchthunde und den strengen Zuchtbedingungen wissen wir jedoch, dass sie die nächsten noch lebenden Verwandten der Ur-Hunde Amerikas sind. Sie sind ein Symbol für die amerikanische Geschichte und für ein Leben im Einklang mit der Natur. In diesem Sinne inspirieren sie uns, uns an unsere Wurzeln zu erinnern und bieten die Gelegenheit, ein Stück Geschichte wieder in unser Leben zu rufen.

Kim La Flamme und ein Teil des Rudels